Ambassadeurs
MENU
Retour

Pinatelle von Zouave

Erstaunlich,überraschend, verwirrend, die Einschätzungen fehlen uns nicht um die "Pinatelle" von Zouave zu beschreiben.

Internetverkaufs - boutique - Pinatelle von Zouave
Einige Kilometer von Le Puy en Velay entfernt , an der Strasse Richtung Loudes (D590) gelegen, lädt Sie dieses Wäldchen ein, eine 
der lokalen Eigenheiten zu entdecken : die Bäcker- Kiefern.

Diese Bäume, im Prinzip normale Kiefernbäume, werden Sie durch ihre erstaunlichst verknorpelten Stämme, die an Riesenbonsaï denken lassen, erstaunen. Eine spezielle Rasse, besonders nährstoffarmer Boden, raues Klima, die verschiedensten rklärungsversuche wurden hervorgebracht um ihren seltsamen Wuchs zu rechtfertigen ! Aber die Wahrheit ist anders : Diese Bäume sind Zeugen einer sehr alten technik der Waldnutzung : der Bäcker- Schnitt (taille de boulange).

Diese besondere Technik bestand darin,die Kiefern so zurückzuschneiden, dass sie eine möglichst grosse Menge Zweige lieferten. Die Reisigbündel, "garnes" genannt, die bei jedem Zurückschneiden entstanden, wurden den Bäckern für die Backofenfeuerung verkauft.Daher der Name der Bäume :Bäcker-Kiefern "pins de boulange". 

Von wann stammt diese Technik ? Schwierig zu sagen ; man geht davon aus, dass man sie schon im Mittelalter kannte, als in den Dörfern die Backhäuser eingerichtet wurden.

2 Lehrpfade sind hier eingerichtet worden : der erste erklärt Ihnen die Techniken dieser eigenartigen Baumbeschneidung, der zweite biete eine Einführung in die Technik desKräutersammelns.

Und wenn Sie einfach bummeln wollen oder etwas ausruhen, finden Sie hier mehrere angelegte Picknickplätze.
Pays d'art et d'histoire
Pays d'art et d'histoire
Chemin de Saint-Jacques
Chemin de Saint-Jacques
Prélude en ville avant de partir, première étape jusqu'à Saint-Privat d'Allier
© 2018 / Le Puy en Velay Tourisme - Tous droits réservés