Ambassadeurs
MENU
Retour

Hochmoor der Limagne

Manchmal auch See der Limagne genannt wegen des noch reichlich vorhandenen Wassers, ist das Hochmoor ein aussergewöhnliches Ekosystem, das geschützt werden muss. 

Internetverkaufs - boutique - Hochmoor der Limagne
Die Vegetation des Hochmoores der Limagne ist inKonzentrischen Kreises angelegt.

Von aussen nach innen kann man zunächst drei Zonen beobachten.Die Pflanzenwelt der ersten beiden Zonen ohne Bäume bildet einen Schleier, im Inneren des Moors findet man zahlreiche Kiefern und Birken. 

Mehrere Faktoren erklären diese Aufteilung. 
Das Wasser steigt in den äusseren Bereichen an die Oberfläche, während im Inneren des Moors die Austrocknung es den Bäumen ermöglicht, sich zu entwickeln. 
Gleichzeitig ist im Zentrum des Hochmoors die Mineralisation weniger stark und der Säuregehalt deshalb geringer.
Ausserdem sind im Aussenbereich die Temperaturschwankungen des Wassers zwischen Sommer und Winter bedeutender ; im Zentralbereich bedeutet die Zersetzung der Schwämme und Moose, die damit zur Moorbildung beitragen,ein Isolationfaktor. 

Geringe Temperaturschwankungen, frische Sommer, ständige Feuchtigkeit, eine grosse Anzahl an mineralischen Elementen und ein hoher Säurewert erklären den Pflanzenreichtum dieses Hochmoors..
Pays d'art et d'histoire
Pays d'art et d'histoire
Chemin de Saint-Jacques
Chemin de Saint-Jacques
Prélude en ville avant de partir, première étape jusqu'à Saint-Privat d'Allier
© 2018 / Le Puy en Velay Tourisme - Tous droits réservés