Ambassadeurs
MENU
Retour

Die Klöppelspitze von Le Puy

Im Velay seit dem 16.Jh. nachgewiesen, wird die Herstellung der Klöppelspitze im 17.Jh. zeitweilig auf Grund ihres Verbots durch das Parlament von Toulouse zurückgehen. Der Jesuit Jean-Francois Regis, der für ihr Wiederaufleben mitverantwortlich war, wurde nach seinem Tode der Schutzheilige der Spitzenklöppler(innen). 

Die Klöppelspitze von Le Puy - Die Klöppelspitze von Le Puy
Die Klöppelspitze blühte unter Colbert wieder auf, als in Le Puy die religiöse Gemeinschaft der « demoiselles de l'instruction/Unterrichtsfräuleins » oder 'béates' gegründet wurde, die unter anderem den jungen Mädchen das Klöppeln lehrten. Nach den Revolutionsereignissen kannte die Spitze im 19.Jh.eine neue Blütezeit. Gegen 1860 waren von 300 000 Einwohnern 130 000 Spitzenklöppler(innen) ! Zu Beginn des 20.Jh. wird die Konkurrenz der Mechanisierung stark.

Dank der Bemühungen des Spitzenhändlers und Sammlers Théodore Falcon ab 1903, sowie der Gründung des departementalen
Spitzenklöppel-konservatorium 1941 und dem, Spitzenklöppelunterrichtszentrum (1974), lebt die Spitze weiter.
Das nationale Atelier- Konservatorium der Spitze, 1976 vom Kulturministerium eingerichtet, pflegt die Techniken der Klöppelspitze und stellt besonders wertvolle Stücke her.

ladentelledupuy.com
Pays d'art et d'histoire
Pays d'art et d'histoire
Chemin de Saint-Jacques
Chemin de Saint-Jacques
Prélude en ville avant de partir, première étape jusqu'à Saint-Privat d'Allier
© 2018 / Le Puy en Velay Tourisme - Tous droits réservés